nuwork mitgestalten? Sag uns deine Meinung! >> hier klicken <<

New Work – weit mehr als Homeoffice!

Ein Tisch zu Hause symbolisiert Homeoffice. Auf dem Tisch stehen ein Laptop, ein Tablet sowie eine Kaffeetasse und Blumen.

Inhalt:
> Die wichtigsten Merkmale von New Work
> Vorteile – So profitierst du von New Work

Die Arbeitswelt befindet sich in einem ständigen Wandel und der Begriff ‚New Work‘ ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff und welche Vorteile bieten neue Arbeitsweisen für Unternehmen und Arbeitnehmer?

Im Kern geht es bei New Work um viel mehr als nur Homeoffice. Es geht um einen grundlegenden Wandel in der Art und Weise, wie wir über Arbeit denken und wie wir unser Arbeitsleben strukturieren und organisieren. New Work steht entsprechend für eine moderne Arbeitsweise, die auf Flexibilität, Agilität und Selbstorganisation basiert.

Wir fassen hier für dich die wichtigsten Merkmale von New Work zusammen:

  • Digitalisierung: Die Digitalisierung hat unsere Arbeitswelt revolutioniert: Sie hat die Art und Weise verändert, wie wir kommunizieren, Informationen austauschen und zusammenarbeiten. Durch den Einsatz von digitalen Technologien können Arbeitsprozesse optimiert und beschleunigt werden. Kommunikation und Zusammenarbeit können über digitale Plattformen und Tools erfolgen, was eine flexible Arbeitsweise ermöglicht. Messaging-Dienste wie Slack sowie virtuelle Meeting-Tools wie Zoom erleben insbesondere seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie einen starken Aufschwung und sind mittlerweile im Arbeitsalltag vieler Unternehmen integriert. Eine digitale Arbeitsweise fördert flexible Arbeitsumgebungen und kann auch zur Steigerung der Produktivität beitragen, indem sie die Automatisierung von Arbeitsprozessen ermöglicht.
  • New Leadership: New Work geht einher mit einem neuen Führungsverhalten, das sich vom klassischen Top-Down-Management löst und stattdessen auf flache Hierarchien, cross-funktionale und selbstorganisierte Teams setzt. Eine solche Führungskultur fördert das Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitarbeitenden und ermöglicht es diesen, ihr Potenzial auszuschöpfen. So können sie sich selbst organisieren, eigenständig Entscheidungen treffen und eigenverantwortlich arbeiten. Das schafft nicht nur ein motivierendes Arbeitsumfeld, sondern steigert auch die Kreativität und Innovationskraft des Unternehmens.
  • Work-Life-Balance & Work-Life-Blending: Die Umstellung auf New Work kann dazu beitragen, die Work-Life-Balance der Mitarbeitenden zu verbessern. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen immer mehr und eine ausgewogene Balance zwischen Arbeit und Privatleben wird zunehmend relevanter. Dazu gehört auch die Möglichkeit, von zu Hause oder von unterwegs aus zu arbeiten. Um die Arbeit mit dem Privatleben in Einklang bringen zu können, kann das Konzept des Work-Life-Blendings hilfreich sein, bei dem Arbeit und Freizeit nicht strikt getrennt werden, sondern ineinander übergehen.
  • Flexible Arbeitsmodelle: New Work umfasst auch neue Arbeitsmodelle wie Homeoffice, Remote Work, Co-Working und Job-Sharing. Flexible Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit, Vertrauensarbeitszeit und Sabbaticals sind ebenfalls wichtige Aspekte von New Work. Hierbei geht es darum, dass Arbeitnehmer ihre Arbeitszeit und ihren Arbeitsort flexibel gestalten können. Mitarbeitende haben dadurch mehr Freiheiten, können ihre Arbeit an ihre persönlichen und familiären Bedürfnisse anpassen und eine gute Work-Life-Balance erreichen. Insbesondere alleinerziehende Elternteile präferieren zunehmend Homeoffice, die 4-Tage-Woche oder Teilzeitmodelle.
  • Agiles Arbeiten: Ein wichtiger Aspekt von New Work ist agiles Arbeiten. Agilität bezeichnet die Fähigkeit, sich schnell an neue Herausforderungen und Gegebenheiten anzupassen und effizient zu handeln. Dabei geht es um die Entwicklung von Lösungen und die Umsetzung von Projekten in einem flexiblen, iterativen Prozess. Agiles Arbeiten basiert auf Prinzipien wie Zusammenarbeit, Selbstorganisation und Kundenorientierung. Es gibt verschiedene agile Methoden, die in Unternehmen angewendet werden können, wie beispielsweise Scrum, Kanban oder OKR. Diese Methoden haben alle das Ziel, Prozesse agiler zu gestalten und die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Teams zu verbessern. Die agile Arbeitsweise ermöglicht es Unternehmen, schneller auf Veränderungen am Markt zu reagieren und innovativ zu bleiben.

Vorteile – So profitierst du von New Work!

Die Umstellung auf New Work kann viele Vorteile für Unternehmen und Mitarbeitende bieten:

  • Stärkung der Unternehmenskultur: New Work kann dazu beitragen, eine positive Unternehmenskultur zu fördern. Durch flache Hierarchien, cross-funktionale Teams und eine stärkere Einbindung der Mitarbeitenden in Entscheidungsprozesse können Unternehmen eine Kultur des Vertrauens und der Zusammenarbeit aufbauen. Eine starke Unternehmenskultur kann auch dazu beitragen, dass Mitarbeitende sich mit den Unternehmenswerten identifizieren und diese in ihrer Arbeit widerspiegeln.
  • Eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation: Durch mehr Autonomie und Flexibilität können Mitarbeitende ihre Arbeit besser an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen und sind dadurch oft motivierter und zufriedener. Eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation kann auch zu einer besseren Zusammenarbeit und einer positiveren Arbeitsatmosphäre führen.
  • Erhöhte Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Die Umstellung auf New Work ermöglicht es Unternehmen, flexibler und agiler auf Veränderungen in der Arbeitswelt zu reagieren. Neue Technologien und Arbeitsmodelle können schnell implementiert werden, um sich ändernde Kunden- und Mitarbeiterbedürfnisse sowie Marktbedingungen berücksichtigen zu können. Dadurch öffnet sich für Unternehmen aufgrund der örtlichen Unabhängigkeit ein größerer Markt an potenziellen qualifizierten Mitarbeitenden.
  • Höhere Effizienz und Produktivität: Durch die Einführung von digitalen Tools und agilen Arbeitsmethoden können Unternehmen ihre Arbeitsprozesse effizienter gestalten und die Produktivität steigern. Selbstorganisierte Teams und flache Hierarchien können auch dazu beitragen, Engpässe und Verzögerungen zu minimieren und die Qualität der Arbeit zu verbessern. Durch cross-funktionale Teams und eine offene Kommunikation können innovative Ideen schneller entstehen und umgesetzt werden.
  • Höhere Mitarbeiterbindung: Durch die Umstellung auf New Work können Unternehmen eine höhere Mitarbeiterbindung erreichen. Mitarbeitende haben mehr Flexibilität und Autonomie in ihrer Arbeit, was dazu beitragen kann, dass sie sich stärker mit ihrem Unternehmen identifizieren. Darüber hinaus können Unternehmen durch eine positive Unternehmenskultur und die Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung die Mitarbeiterbindung verbessern und Fluktuation entgegensteuern. Somit kann das eigene Employer Branding gestärkt werden.

New Work ist weit mehr als nur Homeoffice und neues Führungsverhalten. Es geht darum, Arbeitsprozesse und Arbeitsumgebungen so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen von Mitarbeitenden und Unternehmen entsprechen. Die Umstellung auf New Work erfordert ein Umdenken in der Arbeitswelt und erfordert oft eine Anpassung der Unternehmenskultur und der Führungspraktiken. Die Schaffung einer positiven Unternehmenskultur ist entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung von New Work. Du möchtest eine positive Unternehmenskultur schaffen und agiles Arbeiten in deiner Organisation unterstützen?

Passende Artikel zu Thema: